Der Ortsverband

Der Ortsverband Nordhausen, gegründet am 30.04.1994, wurde bis zum Juni 2006 von Herrn Bernd Kallmeier geleitet. In diesen 12 Jahren wuchs das Technische Hilfswerk zu einem zuverlässigen Partner ortsansässiger Katastrophenschutzorganisationen, anderer öffentlicher Einrichtungen, aber auch privater Unternehmen im Landkreis Nordhausen.

Zu einem Generationenwechsel kam es im Sommer 2006, als der Ortsbeauftragte Kallmeier aus Altersgründen zurücktrat. Ihm folgte sein Stellvertreter, Florian Tölle, als neu gewählter Ortsbeauftragter nach. Neuer Stellvertreter wurde 2007 Jens Lehnert. Von 2012 bis 2017 war Robert Klingebiel der Ortsbeauftragte doch gab er aus Zeitlichen Gründen die Führung an den Aktuellen Ortsbeauftragten Detlef Schmidt weiter.

Aber nicht nur die Führung des Ortsverbandes wandelte sich. Junge motivierte Frauen und Männer brachten frischen Wind in den Ortsverband, unsere Helferzahl stieg. Die Helfer sind nicht zuletzt für die positive Entwicklung des THW im Landkreis Nordhausen ausschlaggebend. 

Bis zum Jahre 1998 war die Ausstattung und die Büroräume des Ortsverbandes in einem alten Industriegebäude an der Darre untergebracht. Dann erfolgte ein Neubau im Ortsteil Hesserode, in dem wir auch heute noch zu finden sind. Das Gebäude wurde speziell auf die Arbeit des THW zugeschnitten und ermöglicht somit ein fast problemloses Arbeiten.

Das THW wäre unvollständig beschrieben, wenn nicht die Nachwuchs- und Jugendarbeit in Form der THW-Jugend genannt würde. Ihr Motto ist „spielend Helfen lernen“. Sowohl Ausbildungselemente aus dem THW, als auch Spaß- und Spielprogramme kommen hier zum Einsatz. Weitere Informationen über die THW-Jugend in Nordhausen finden Sie hier.