29.04.2017, von Josephine Schuchardt

Vorschlagswahl im Ortsverband

Alles hat ein Ende - auch die Amtszeit eines Ortsbeauftragten. Und so stand am Samstagnachmittag die Neuwahl an und wurde erfolgreich durchgeführt. Der amtierende Ortsbeauftragte, Robert Klingebiel, trat nicht wieder zur Wahl an, somit galt es neue Kandidaten zu finden.

unter Begleitung des Landesbeauftragten von Sachsen und Thüringen Herr Almanzor und dem Geschäftsführer der Geschäftsstelle Erfurt Herrn Hausmann wurde pünktlich 14 Uhr mit der Wahl begonnen.

Nach 45 Minuten intensivem Wahlprozedere ging der amtierende stellvertretende Ortsbeauftragte Detlef Schmidt als Sieger hervor. Doch hier Sieger sein, bedeutet nicht, automatisch auch Ortsbeauftragter zu werden. Die Vorschlagswahl dient dazu, dass die Helferschaft einen KAndidaten vorschlägt, welcher vom Landesbeauftragten dann berufen werden soll. Dieser wird nun also Herrn Schmidt in persönlichen Gesprächen kennenlernen und die persönliche Eignung prüfen, bevor er ihn offiziell beruft.

Da jedoch Herr Klingebiel um sofortige Abberufung gebeten hat (normalerweise führt der alte Ortsbeauftragte die Dienstgeschäfte noch bis zur Berufung des neuen fort), ist Herr Schmidt als stellvertretender Ortsbeauftragter nun kommissarischer "Chef".

 

Die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes wünschen Herrn Schmidt dennoch jetzt schon alles gute und ein glückliches Händchen bei der Führung des Ortsverbandes für die nächsten 5 Jahre - bis zur nächsten Vorschlagswahl.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: