Achtung: Es liegt eine Fehlkonfiguration der Webseite vor! Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ihren Administrator.

05.05.2011

Einsatz im Betonwerk Heringen

Heringen, Donnerstag, den 05.05.2011: In den frühen Morgenstunden ereignete sich im Betonwerk Heringen ein Arbeitsunfall, bei dem zwei Angestellte des Betonwerkes zu Tode kamen. Die beiden Arbeiter wurden in der Fertigung von Betonträgern von 2 Betonträgern erschlagen und mussten geborgen werden.

Um 09.05 wurde der Ortsverband via Funkmelder alarmiert um die Betonteile abzustützen um eine gefahrlose Bergung der zwei Arbeiter zu gewährleisten. Um eine genaue Lage vor Ort zu haben und den Materialbedarf besser abschätzen zu können, begab sich der stv. Ortsbeauftragte mit dem MTW-Zugtrupp zur Unglücksstelle. Unterdessen trafen auch weitere Helfer im Ortsverband ein und warteten auf den Lagebericht.

Die Lage vor Ort gestaltete sich weniger kompliziert als vorher angenommen, sodass um 10.15 Uhr der GKW I mit einer Besatzung von 2/2/4auf den Weg geschickt werden konnte. Mehr Material wurde nicht benötigt. Am Betonwerk angekommen begannen die Helfer sofort mit der Herstellung eines Stützbockes zusammen mit diesem und den Hebekissen die Last zu sichern. Weiterhin wurden mehrere Baustützen eingesetzt um an anderen Stellen die Last gegen Verrutschen zu sichern. Zusammen mit der Feuerwehr Uthleben, Heringen und dem Rettungsdienst wurden die zwei Arbeiter geborgen und dem Bestattungsinstitut übergeben.

Gegen 13.00 konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden und die Technik wurde zurück in den Ortsverband verlegt. Insgesamt waren am Einsatz 1/2/5/8 Helfer des Ortsverbandes beteiligt, welche im MTW-ZTr., GKW I und MTW-OV vor Ort waren.

Eine Woche später wurden die Einsatzkräfte zur Sicherheit nochmal durch das Einsatznachsorgeteam Thüringen betreut, um Spätfolgen auszuschließen.

Wir möchten den Angehörigen unser tiefes Mitgefühl aussprechen und ihnen in der Zukunft viel Kraft wünschen.

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: